U18 am Doppelspieltag gut erholt vom Spitzenspiel - Kantersieg beim Detmolder TV - 100er Marke geknackt

14.Spieltag, So, 26.02.2012   -   Detmolder TV - U18   69:101

Tobias Jäkel erzielte für seine Mannschaft 17 Korbpunkte. Das sollte gegen den Oberliga-Spitzenreiter Post Warburg am Ende aber nicht reichen. Foto: Taucher

 

 


 

Niederlage gegen Warburg gut verdaut und tolle Reaktion gezeigt


(casa) Unsere U 18 hat am Sonntag eine tolle Reaktion nach der schmerzlichen Niederlage vom Freitag gezeigt und verdient gewonnen. Es bestand nie Zweifel daran, wer in diesem Spiel als Sieger das Feld verlassen würde. Unser Team, was personell dezimiert ins Spiel ging (Gerit, Sönke bei der U 16 im Einsatz, Kai verletzt und Felix krank), ging von Anfang an konzentriert ins Spiel und führte von Beginn an. Diese Führung wurde von Minute zu Minute weiter ausgebaut. Alle sieben Spieler kamen zu ihren Einsatzzeiten und machten ihre Sache sehr gut, sodass der hundertste Punkt nur eine Frage der Zeit war. Kurz vor Schluss markierte ihn Mirko Biniossek, der nach Freitag wieder eine sehr gute Leistung zeigte. Leider war es nicht möglich den Anschreibebogen adäquat auszuwerten, da die Anschreiber völlig überfordert waren und man keine Zusammenhänge auf dem Bogen erkennen kann! Schade! Jetzt geht es nächste Woche gegen Bad Driburg weiter. Die schlugen vor ein paar Wochen Bielefeld. Vorsicht ist also geboten!

 


Ein richtig gutes Match

 

Telgte - Die Entscheidung in der Oberliga der U 18-Junioren ist gefallen. Den Basketballern des Post SV Warburg ist der Titel nicht mehr zu nehmen. Im entscheidenden Spiel gegen den Tabellendritten TV Telgte machte der ungeschlagene Spitzenreiter mit dem 69:65-Sieg die Meisterschaft perfekt. Den Kopf hängen lassen muss die Mannschaft von Trainer Carsten Sauermann aber nicht. In der bestens besetzten Zweifachhalle zeigten die Friesen eine starke Leistung und waren Warburg über die gesamte Spielzeit hinweg ein ebenbürtiger Gegner.

Es war eine Begegnung auf den Messers Schneide. Den besseren Start hatten die Gastgeber, angefeuert von über 50 Besuchern auf der Tribüne. Felix Utendrup trumpfte auf und brachte seine Mannschaft zur 11:3-Führung. Doch noch im ersten Viertel kämpfte sich die Post-Truppe heran (24:21). Und bis zu Halbzeitpause verkürzte sie den Rückstand gar auf 38:40. Nach dem 44:46-Rückstand präsentierten sich die Schützlinge von Carsten Sauermann aber hellwach und zeigten den Gästen die Grenzen auf. Stark in der Abwehr mit Center Max Reckers, sicher in den Abschlüssen vor allem durch Tobias Jäkel, Mirko Biniossek und Konstantin Kröger – das führte nach 30 Minuten zur 58:47-Führung. Es schien, als könnten die Friesen dieses Match nach Hause schaukeln. Doch die restlichen zehn Minuten gehörten dem Spitzenreiter, der aufopferungsvoll kämpfte und Punkt um Punkt aufholte. Die Friesen hielten zwar dagegen, konnten den 64:64-Ausgleich aber nicht verhindern (38.). Und im Schlussspurt hatten die Warburger das glücklichere Händchen. Am Start waren Tobias Jäkel, Konstantin Kröger (je 17), Mirko Biniossek (12), Felix Utendrup (9), Max Reckers (8), Vincent Vieregge (2), Sönke Westrup, Anton Böttcher, Gerrit Kirschbaum und Julius Walorski. Wie stark die Telgter Nachwuchsmannschaft ist, bewies sie am Doppelspieltag gegen den Siebten TV Detmold. Die Gastgeber wurden mit 101:69 aus der Halle gefegt. Mit ein bisschen mehr Konsequenz in der Verteidigung hätte der Sieg der Friesen noch deutlicher ausfallen können. Jedenfalls haben es die Sauermann-Schützlinge noch selbst in der Hand, den zweiten Rang zu erobern. Dazu müssen die Telgter die – machbaren – Punkte gegen den Fünften Bad Driburg (3. März), Tabellenschlusslicht Leopoldshöhe (11. März) und den Vorletzten Schlangen (24. März) einfahren. Entscheidend wird dann das Spiel gegen den derzeitigen punktgleichen Zweiten aus Bielefeld sein. Den erwartet die Sauermann-Truppe am 17. März im „Wohnzimmer“.

 

 


 





VfL Schlangen Risse Baskets Soest 85 : 75




Detmolder TV TV Friesen Telgte 69 : 101




TSVE Bielefeld TV Brakel 69 : 62




BC Leopoldshöhe SSV Hamm 40 : 84




TV Friesen Telgte Post SV Warburg 65 : 69





 


1 Post SV Warburg 14 14/0 28 1071 : 652 419
2 TSVE Bielefeld 14 11/3 22 924 : 737 187
3 TV Friesen Telgte 14 11/3 22 1010 : 754 256
4 TV Brakel 14 9/5 18 898 : 692 206
5 TV Bad Driburg 14 6/8 11 765 : 831 -66
6 SSV Hamm 14 6/8 11 724 : 838 -114
7 Detmolder TV 14 5/9 10 865 : 1029 -164
8 Risse Baskets Soest 14 4/10 8 875 : 1031 -156
9 VfL Schlangen 14 3/11 6 792 : 905 -113
10 BC Leopoldshöhe 14 1/13 1 604 : 1059 -455