DM-Quali-Ü45 - Kein Weiterkommen für Telgte - Boele-Kabel und Bremen qualifizieren sich

Samstag, 25.2.2017 – ab 10.30 Uhr   -   2-fach-Halle August-Winkhaus-Straße - Telgte
Ü45 - Deutsche Meisterschaften Qualifikationsrunde in Telgte

16938614 769456163220016 4802622524177439619 nBilder Ulrich-Brunner.de

10.30 Uhr   Boele-Kabel – Telgte   28 : 9
11.30 Uhr   Bremen – Schalke   36 : 32

12.50 Uhr   Schalke – Boele-Kabel   29 : 33
13.50 Uhr   Telgte – Bremen   34 : 44

15.10 Uhr   Bremen – Boele-Kabel   31 : 42
16.10 Uhr   Telgte – Schalke     29 : 37

 

Guter Gastgeber - Telgte-Ü45 ohne Sieg

Eine gelungene Qualifikation im Telgter Wohnzimmer hatte aus Sicht der Gastgeber jedoch nicht den sportlichen Erfolg. Sowohl gegen Boele-Kabel - Platz 1, Bremen - Platz 2 - als auch gegen den am Ende drittplatzierten FC Schalke 04 mussten die Telgter Niederlagen einstecken. Damit fah.ren BB Boele-Kabel und Bremen 1860 zu den deutschen Meisterschaften nach Düsseldorf. Glückwunsch an die beiden Gewinner.

Telgte - Boele Kabel   9:28
Zu viel Respekt vor den körperlichen Vorteilen der Boeler. Erst nach 15 Minuten gelangen den Gastgebern die ersten Punkte überhaupt. Da stand es schon uneinholbar 0:23. Der Rest war für die Statistik

Telgte - Bremen 34:44
Mit einem Sieg hätten sich die Telgter durchaus noch für Düsseldorf qualifizieren können. Nach dem bescheidenen ersten Auftritt kamen sie nun beser ins Spiel. Über 6:2 und 13:10 führten die Gastgeber überraschend. Dann aber sammelten sich dir favorisierten Bremer 22:31 (14.). Beim 28:33 hatte Telgte die Chance zu verkürzen, vergab aber überhastet einen Schnellangriff. Am Ende fehlte etwas mehr als ein Quentchen.

Telgte - Schalke 29:37
Es ging nur noch um einen unbedeutenden dritten Platz. 6:0 führte Telgte nach 2 Minuten. Das Blatt wendete sich bis zum 25:29  in der 13.Minute. Schalke schaukelte den Sieg nach Gelsenkirchen

Schade, aber die Telgter Gäste waren an diesem Wocheende einfach eine Nummer zu groß. An ein Weiterkommen war leider nicht wirklich zu denken.

Es spielten Klaus Rüter (9), Jörg Schulte (17), Markus Pierzyna (2), Christian Walz (3), Lars Göttker (2), Thomas Hoffmann (8), Volker Gerstner (8), Jörg Hesselink (13), Ulf Kampruwen (10)

Tabelle

BB Boele-Kabel 6:0  103 :   69
Bremen            4:2  111 : 108
Schalke            2:4    98 :   98
Telgte              0:6    72 : 109


Eine Nummer zu groß

Basketball Ue45 der SG Telgte Wolbeck Baskets Eine Nummer zu gross image 630 420f wn

Mit drei Niederlagen und damit Rang vier in der Tabelle verpassten die gastgebenden SG Telgte Wolbeck Baskets die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Sie mussten Boele-Kabel und Bremen den Vortritt lassen. Foto: Kock

Telgte - Eine gelungene Qualifikation lieferte die Ü 45 der SG Telgte Wolbeck Baskets in Sachen Organisation ab, sportlich lief es nicht wie erhofft. Zur Deutschen Meisterschaft reisen andere Teams.

In puncto Gastgeberqualitäten kann man der Ü 45 der SG Telgte Wolbeck Baskets nichts vorwerfen. Nach 2014 hatten die Telgter wieder die Rolle als Ausrichter der Qualifikationsrunde für die Deutsche Meisterschaft der Ü45-Senioren übernommen. Das erwies sich allerdings als schlechtes Omen. Denn wie vor drei Jahren ließen die Telgtern den anderen den Vortritt und qualifizierten sich nicht.

Die Gäste-Teams erwiesen sich einfach als eine Nummer zu groß. An ein Weiterkommen war nicht wirklich zu denken. Sowohl gegen Basketball Boele-Kabel, Bremen 1860 als auch gegen den FC Schalke 04 mussten die Telgter Niederlagen einstecken. Zu den Deutschen Meisterschaften nach Düsseldorf dürfen die Erstplatzierten Basketballer von Boele-Kabel und die Zweitplatzierten Bremer fahren.

Dass der Erfolg von vor zwei Jahren, als die Telgter mit Rang acht überraschten, in diesem Jahr schwer zu wiederholen sein würde, war von Vorneherein klar. Da änderte auch der Heimvorteil wenig dran. Bei der spielstarken Konkurrenz hatte Telgte aufgrund der personellen Veränderungen gegenüber dem Vorjahr die Außenseiterrolle inne.

Die Hoffnung auf eine Überraschung war natürlich trotzdem da, vor allem ging es für die Telgter aber darum, sich sportlich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Das gelang zu Beginn nur bedingt. Denn die SG Telgte Wolbeck Baskets bekamen es in der ersten Partie gleich mit dem späteren Qualifikationssieger BB Boele-Kabel zu tun und unterlagen deutlich mit 9:28. Telgte ging mit zu viel Respekt vor den körperlichen Vorteilen der Boeler in das Aufeinandertreffen. Erst nach 15 Minuten gelangen den Gastgebern die ersten Punkte. Zu dem Zeitpunkt lagen die Gäste bereits uneinholbar mit 23:0 vorne.

Vor dem zweiten Duell galt: Mit einem Sieg gegen Bremen 1860 bestehen noch Chancen auf die Qualifikation. Das gelang aber nicht, mit 34:44 verloren die Hausherren die zweite Begegnung. Nach dem bescheidenen ersten Auftritt kamen sie nun zwar besser ins Spiel, mit 6:2 und 13:10 führten die Gastgeber. Dann aber sammelten sich die favorisierten Bremer und stellten die Weichen für einen Sieg. Beim 28:33 hatte Telgte die Chance zu verkürzen, vergab aber überhastet einen Schnellangriff.

Im letzten Spiel ging es für Telgte und den FC Schalke 04 nur noch um den unbedeutenden dritten Rang. Den sicherten sich schließlich die Gäste aus Gelsenkirchen mit einem 37:29-Erfolg. Nach zwei Minuten führte Telgte mit 6:0. Das Blatt wendete sich anschließend aber, Schalke ging mit 29:25 (13.) in Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Punkte: Jörg Schulte (17), Jörg Hesselink (13), Ulf Kampruwen (10), Thomas Hoffmann (8), Volker Gerstner (8), Klaus Rüter (9), Christian Walz (3), Markus Pierzyna (2), Lars Göttker (2).

 

 


dmue45Karnevalsamstag mit Telgter Oldies - Deutsche Meisterschaft - Qualifikationsrunde im Wohnzimmer

Zum zweiten Mal, nach 2014 findet eine Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft für Senioren Ü45 - älter als 45 Jahre - im Telgter Wohnzimmer statt. Die mittlerweile SG Telgte Wolbeck Baskets bewarben sich und dürfen am kommenden Samstag mit Basketball Boele-Kabel (Ü50 und Ü55-Partner der Telgter), Bremen 1860 und dem FC Schalke 04 drei renomierte Teams aus Basketballtraditionsvereinen empfangen.

Kein gutes Omen? Denn 2014 verpasste man die Qualifikation und musste sich der ART Düsseldorf und BC Langendreer geschlagen geben. Im Jahr darauf dann die Überraschung. In Bremen konnte man 2015 mit dem achten Rang die beste und ein bemerkenswerte Platzierung mit der Ü45 erreichen. Im Vorjahr reichte es dann in Bayreuth "nur" zur Rang 15. Die Folge. Die Telgter müssen in diesem Jahr in eine Qualifikationsrunde.

Solche Ziele - wie Rang 8 in Bremen - sind in diesem Jahr eher (zu) hoch gesteckt. Trotz des Heimvorteils geht man gegen spielstarke Teams als Außenseiter an den Start. Die beiden besten Mannschaften ziehen das Ticket für Düsseldorf. Dort geht es am 6. und 7.Mai um den Titel des deutschen Meisters.

Für die Telgter geht es darum sich sportlich achtbar aus der Affäre zu schlagen und vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Zu groß die personellen Veränderungen, die das Team gegenüber dem Vorjahr ausmachen. Dennoch, man weiß ja nie.

Die Telgter freuen sich auf vor allem auf ihre Gäste und hoffen auf ein sportlich faire und vor allem verletzungsfreie Veranstaltung. Für das Rahmenprogramm steht der VA der Telgter zur Verfügung. Auch die Zuschauer sind herzlich eingeladen sich mit Würstchen und Salaten zu stärken.

Allen teilnehmenden Mannschaften, den Schiedsrichtern und Zuschauer daher ein herzliches Willkommen und eine gute Anreise!

Die bisherige Bilanz der Telgter Ü45

2008 - 15.Platz - DM in Bochum
2009 - 9.Platz - DM Bad Dürkheim
2010 - 10.Platz - DM Bamburg
2011 - Qualifikation in Wulfen
2012 - 13.Platz - DM in Heidelberg
2013 - 15.Platz in Göttingen
2014 - Qualifikation in Telgte
2015 - 8.Platz in Bremen
2016 - 15.Platz in Bayreuth


Spielplan - Qualifikationsrunde West

10.30 Uhr   Boele-Kabel – Telgte
11.30 Uhr   Bremen – Schalke

12.50 Uhr   Schalke – Boele-Kabel
13.50 Uhr   Telgte – Bremen

15.10 Uhr   Bremen – Boele-Kabel
16.10 Uhr   Telgte – Schalke

Spielzeit: 2x10 Minuten
Auszeiten: 3 je Spiel / max. 2 je Halbzeit
Fouls: 3 je Spieler
Mannschaftsfouls: 5 / Halbzeit

Anschreiben: U18/U14

Schiedsrichter: Günter Brökelmann, Jochen Buschke, Bernd Fuhrmann, Josef Kattur


Teams

Basketball Boele-Kabel - Homepage

 ü45 Bayreuth 080516

Das Boeler Team in Bayreuth 2016
 

Bremen 1860 - Facebook

 IMG 5594

von links nach rechts:
Sascha Rosenke Jan-Dirk Bruns Marc Günther Jens Bartnik Nils Wassenaar Christian Dieckhöfer Kai Könecke Hajo Oertel Carsten Reblin Götz von Wuthenau Bernd Schütte (nicht im Bild) Hardy Hinrichs (nicht im Bild) Coach: Markus Kunze (vorn)

FC Schalke 04 - Homepage

 

Marc Bette-Mehring 02.09.1969
Ralf Bräuer 11.01.1963
Hubert Brinkmann 30.01.1958
Safet Hasanovic  
Markus Horn 23.09.1971
Thomas Lindner 15.10.1968
Ralph Manzei 21.11.1969
Jörg Pötsch 05.04.1959
Markus Queitsch 09.05.1962
Peter Rimbach 21.05.1963
Christian Wetzel-Sanders 22.10.1970

SG Telgte-Wolbeck - Homepage


Das Ü45-Team von 2016

Kader 2017:
Volker Gerstner
Lars Göttker
Jörg Hesselink
Thomas Hoffmann
Ulf Kampruwen
Markus Pierzyna
Klaus Rüter
Jörg Schulte
Christian Walz
Coach:
Oliver Rasche


Insgesamt 16 Teams dürfen an der Deutschen Meisterschaftsendrunde teilnehmen. Diese findet am 6. und  7.5.2017 in Düsseldorf statt. Qualifiziert dafür sind automatisch die bestplatzierten 8 Teams des Vorjahres. Insgesamt 17 weitere Mannschaften aus ganz Deutschland kämpfen in insgesamt 4 Qualifikationsturnieren um den Einzug. Die jeweils beiden Gruppenersten qualifizieren sich für das Endturnier in der Landeshauptstadt.

Die Telgter, als 15. des Vorjahres müssen daher ebenfalls eine Qualfikationsrunde überstehen. Da kommt es knüppeldick, denn mit Bremen, Schalke und Boele-Kabel haben die Telgter gleich drei Hochkaräter in der Gruppe.

 

 

Qualikationsrunden
West: Friesen-Telgte(Ausrichter), Schalke, Boele Kabel, Bremen.
Nord: Lichtenrade(Ausrichter),Halstenbek, Einfeld, Luebeck, Alstertal.
Südwest: Freiburg(Ausrichter)Moehringen, Wiesloch, Langen2.
Südost: Kronberg (Ausrichter), Aschaffenburg, Eggolsheim, Hornau

 

Zusätzliche Informationen