WN-Bericht zum Spiel der Zweiten: "SG Telgte-Wolbeck II gewinnt mit Mini-Aufgebot gegen Schalke"

Telgte -Mit einem Minimalaufgebot kaufte die zweite Mannschaft der SG Telgte-Wolbeck Baskets dem FC Schalke 04 III den Schneid ab. Mit nur sechs Spielern besiegte der Landesligist die Knappen mit 86:76.

Jan Schilling, hier auf einem Archivbild, erzielte 33 Punkte für die Baskets. Foto: Biniossek
 

Mit einem Minimalaufgebot kaufte die zweite Mannschaft der SG Telgte-Wolbeck Baskets dem FC Schalke 04 III den Schneid ab. Mit nur sechs Spielern besiegte der Landesligist die Knappen mit 86:76. Trotz seines kleinen Kaders legte der Gastgeber ein hohes Tempo vor. Insgesamt mehr als 160 Punkte zeigen, wie rasant die Partie war.

Mit einer guten Mischung aus jugendlichem Elan und langjähriger, hochklassiger Erfahrung spielten die in weiß aufgelaufenen Hausherren die Königsblauen an die Wand. Die Baskets trafen insbesondere aus der Distanz nach Belieben. 15 erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe standen für die Spielgemeinschaft zu Buche. Zwischenzeitlich mit 24 Zählern in Führung, erlaubte Telgte-Wolbeck den Gästen im letzten Durchgang nur noch Ergebniskosmetik und brachte den Sieg mit 86:76 sicher nach Hause.

Es spielten Jan Schilling (33), Jonah Dohmen (18), Rafael Sierra (14), Steffen Erns­ting (10), Jörg Schulte (7) und Marc Schwanemeier (4).

Zusätzliche Informationen