Kreispokal-Halbfinale - Dritte in Kinderhaus ohne Siegeschance

Freitag, 21.06.2019 20.30 Uhr- Dreifachhalle Schulzentrum Kinderhaus
Kreispokal - Halbfinale:  SCW Kinderhaus 2 - SG TWB 3     (39:17) 83:34

 Viertel : 23:9 - 16:8 - 23:6 - 21:11

Obwohl mit voller Bank, aber ohne angestammten Coach Ralf Paulsen, die Dritte fand überhaupt nicht ins Spiel und bekam schonungslos die eigenen Defizite aufgezeigt.
Der Gastgeber hatte immer eine Antwort: Körperlich robust und mit Drang zum Korb gegen einen Mann-Mann-Verteidigung. Treffsicher von den Außenpositionen gegen eine Zonenverteidigung:
Die SG zu zaghaft mit zu vielen Passfehlern und häufigen späten und daher nicht erfolgreichen Abschlüssen.

Die Gastgeber erwiesen sich von Anfang an zielstrebig und mental auf der Höhe. Die SG konnte da physisch nur selten gegenhalten. Nur bis zum 5:6 aus SG Sicht - 3.Minute hielten die Telbecker mit. Dann rollte der Kinderhauser Express - 6 Minuten später, beim 7:32 - 9.Minute, war die Messe bereits gelesen.
Danach konnte die SG etwas Ruhe ins Spiel bringen und die ein oder andere gute Aktion erwirken. Am Sieg der Kinderhauser war jedoch nicht zu rütteln.

Glückwunsch an die Kinderhauser zum völlig verdienten Einzug in das Finale, in dem die Westfalia sicherlich ebenfalls als Favorit gegen Sieger aus Greven gegen Hiltrup 2 gehen wird.

Es spielten Nils Reckmann (9), Domink Sapp, Christian Große Jäger, Oleg Reifschneider (4), Jonas Bartz (1), Jörn Goesmann (2), Oliver Rasche (2), Lennart Wichmann (13), Rene Hamsen, Nick Padberg (3) und Volker Gerstner.


Kreispokal-Halbfinale: Wieder Kinderhaus - wieder auswärts - Dritte darf noch mal ran 

 Spielübersicht

Die Paarungen:

TVE Greven TuS Hiltrup 2    
SC Westfalia Kinderhaus 2 SG Telgte-Wolbeck Baskets    

Zusätzliche Informationen